Tomaten, Gurken und Co. zieht Oliver Henrikson in Minigewächshäusern auf der Fensterbank vor.

Tomaten, Gurken und Co. zieht Oliver Henrikson in Minigewächshäusern auf der Fensterbank vor.

Foto: Lammers/Archiv

Bremerhaven

Bremerhaven: Garten-Tipps für Pflanzenfreunde

10. April 2021 // 18:10

Gartenfreunden dürfte es bereits in den Händen kribbeln: Jetzt beginnt die Zeit zum Säen und Pflanzen. Dabei gibt es einiges zu beachten.

Alten Kompost verteilen

Garten-Experte Oliver Henrikson ist Fachberater beim Bezirksverband der Gartenfreunde. „Um den Boden vorzubereiten, ist jetzt noch die Zeit, alten Kompost auf Gemüse- und Staudenbeete zu verteilen“ rät er. Auch für einen saftig-grünen Rasen lassen sich momentan ebenfalls die Weichen stellen: „Der Rasen kann, wenn er nicht zu nass ist, jetzt vertikutiert werden. Vorher sollte man ihn auf rund fünf Zentimeter schneiden.“

Aussaat ins Freiland

Ist der Boden erstmal „bezugsfertig“ können die ersten Aussaaten ins Freiland beginnen: „Zum Beispiel Spinat, Erbsen, Möhren, Schnittsalat oder Radieschen“, zählt der Fachmann auf. Die etwas empfindlicheren Kulturen wie beispielsweise Mangold dürfen auch bereits gepflanzt werden, allerdings nur in Hochbeete.

Was beim Thema Düngen zu beachten ist, und warum Gartenfreunde das Thermometer im Blick behalten sollten, lest Ihr im kostenlosen Artikel bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1725 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger