Anlegemanöver der „Christian Radich“ auf der Ostseite des Neuen Hafens.

Anlegemanöver der „Christian Radich“ auf der Ostseite des Neuen Hafens.

Foto: Rabbel

Bremerhaven

Bremerhaven: Gedränge am Neuen Hafen

11. August 2021 // 16:21

Volles Haus am Neuen Hafen. Bei den Maritimen Tagen in Bremerhaven locken insbesondere die Segler viel Publikum.

Kein Sicherheitabstand

Als gegen 13.30 Uhr die „Christian Radich“ ihr Anlegemanöver im Neuen Hafen fuhr, bildete sich auf der Kaje sofort eine Menschentraube. An Sicherheitsabstand dachte in diesem Moment niemand.

Singende Piraten

Wenig Gedrängel war dagegen in der Freibeuter-Insel mit Mittelaltermarkt am Südende des Alten Hafens. Dort warten singende Piraten und Freibeuter im Badehaus, eine Wahrsagerin und das vermutlich kleinste Riesenrad der Welt auf Kundschaft.

Open Ship

Open Ship gibt es ab Donnerstag gleich mehrfach. Die Barkentine „Pogoria“ lädt Besucher ab Donnerstag bis Sonnabend täglich von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr ein. Einblick gewähren aber auch „Christian Radich“ (keine bekannten Öffnungszeiten) sowie „El Galeón“ (ab Donnerstag täglich 11 bis 17 Uhr) und die „Nordrhein-Westfalen“ (ab Donnerstag täglich 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr).

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
155 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger