So ähnlich könnten die schwimmenden Häuser für den Neuen Hafen aussehen. Diese liegen auf Rügen.

So ähnlich könnten die schwimmenden Häuser für den Neuen Hafen aussehen. Diese liegen auf Rügen.

Foto: Im-Jaich

Bremerhaven

Bremerhaven: Häuser sollen im Neuen Hafen schwimmen

Von Thorsten Brockmann
15. Januar 2020 // 20:00

Zehn schwimmende Häuser sollen im Neuen Hafen von Bremerhaven gebaut werden. Der Betreiber will in die Ferienappartements bis zu zwei Millionen Euro investieren. 

Debatte um die Columbusstraße

Die Nachricht wurde am Rande einer Veranstaltung zum 20. Geburtstag der Wirtschaftsförderungsgesellschaft BIS bekannt. Dort erneuerte ein international renommierter Experte auch seine Forderung, die Columbusstraße zurückzubauen und am Alten Hafen eine Flaniermeile mit viel Grün anzulegen.
Mehr zu den schwimmenden Häusern und den Streit um die Modernisierung der Innenstadt lest Ihr auf norderlesen.de und am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
413 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger