Ihr Herz schlägt für alte Ausstellungsstücke und für das Digitale: Isabella Hodgson vom Deutschen Schifffahrtsmuseum.

Ihr Herz schlägt für alte Ausstellungsstücke und für das Digitale: Isabella Hodgson vom Deutschen Schifffahrtsmuseum.

Foto: Müllenberg/DSM

Bremerhaven

Bremerhaven: Ideen für grenzenlosen Museumsbesuch

Autor
Von nord24
27. Februar 2021 // 13:30

Als Digital-Kuratorin baut Isabella Hodgson seit November am Deutschen Schifffahrtsmuseum (DSM) Brücken vom Analogen zum Digitalen.

Kein Widerspruch

Von jahrtausendealter Keramikkunst in die technisierte Zukunft? Für die Archäologin ist das kein Widerspruch: Die Stelle fordere ihr Talent und komme der Vision „digitales Museum“ näher.

Analoge Projekte ergänzen

Die Digital-Kuratorin vernetzt und berät quer durch alle Abteilungen und entwickelt Ideen für einen grenzenlosen Museumsbesuch. Im Team arbeitet sie eng mit IT-Spezialisten und einem Medienwissenschaftler zusammen. Als Beraterin tauscht sie sich mit den Kuratoren aus und sucht mit ihnen Wege, analoge Projekte digital zu ergänzen.

Wie für die Digital-Kuratorin der optimale Museumsbesuch aussehen soll, lest Ihr am Sonntag, 28. Februar, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
221 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger