In den vergangenen Monaten haben unbekannte Täter auffällig häufig Reifen und anderen Müll in Bremerhaven illegal entsorgt.

In den vergangenen Monaten haben unbekannte Täter auffällig häufig Reifen und anderen Müll in Bremerhaven illegal entsorgt.

Foto: Symbolfoto: Archiv

Bremerhaven

Bremerhaven: Immer mehr Fälle von illegaler Müllentsorgung

Von nord24
9. März 2017 // 07:00

Das ist keine gute Entwicklung: Innerhalb der jüngsten sechs Monate sind auffällig viele Reifen in Bremerhaven illegal entsorgt worden.

Süden ist stärker betroffen

Die Täter nutzen hauptsächlich Wirtschaftswege, um ihren Müll loszuwerden. Der Süden der Stadt ist stärker betroffen als der Norden, wie eine nord24-Recherche ergab.

Komplettes Kinderzimmer entsorgt

Gemeldet wurden diese illegalen Müllentsorgungen durch Bremerhavener Bürger und die Polizei. Neben Reifen wurden auch ein komplettes Kinderzimmer, Bauschutt oder Wohnungssanierungsmüll in der Natur entsorgt.

Hohe Entsorgungskosten

Hoher Schaden "Die Dimensionen allein der Reifenentsorgungen sind katastrophal, die Entsorgungskosten liegen im Schnitt bei 600 Euro", sagt Lothar Rövensthal von den Entsorgungsbetrieben Bremerhaven (EBB).

Tätern droht Bußgeld

Rövensthal hofft, dass Bürger weiterhin aufmerksam bleiben und illegale Müllhalden melden. Wer bei der illegalen Entsorgung erwischt wird, zahlt nicht nur die Entsorgungsgebühren, sondern noch ein Bußgeld obendrauf.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1844 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger