Menschen laufen in einem Protestzug auf der Lloydstraße.

Die Demonstranten marschieren auf der Lloydstraße.

Foto: nord24

Bremerhaven

Bremerhaven: Lautstark und friedlich gegen Corona-Regeln protestiert

24. Januar 2022 // 20:31

Rund 300 Kritiker der geltenden Corona-Regeln zogen am Montagabend durch Bremerhaven – lautstark und friedlich.

Protestzug zieht durch die „Alte Bürger“ und das Goethequartier

Die angemeldete Demonstration startete am Edeka am Roten Sand und führte in einem mehreren hundert Meter langen Protestzug über die „Alte Bürger“ und die Lloydstraße durch das Goethequartier, dann über die Rickmersstraße zurück zum Ausgangspunkt. Dort nutzten etliche Demonstranten die Möglichkeit des „offenen Mikro“, um ihren Unmut über die Corona-Regeln kundzutun.

Keine Zwischenfälle

Die Polizei war präsent, regelte den Verkehr und achtete wie auch der Veranstalter darauf, dass Auflagen wie das Tragen von Masken und das Einhalten von Abstand eingehalten wurden. Zwischenfälle gab es nicht; anders als bei den unangemeldeten „Spaziergängen“ im Dezember und Januar war die Lage entspannt.

Mehr Demonstranten als die Woche zuvor in Geestemünde

Die Demonstration hatte merklich mehr Teilnehmer als die erste angemeldete Bremerhavener Montags-Demonstration des neuen Jahres vorige Woche in Geestemünde. Der Veranstalter kündigte eine erneute Demonstration für nächsten Montag an – dann erneut in einem anderen Stadtteil.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
392 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger