Stadtarchiv-Leiterin Dr. Julia Kahleyß findet in den Geburtenbücher Hinweise auf die Namens-Vorlieben vergangener Zeiten.

Stadtarchiv-Leiterin Dr. Julia Kahleyß findet in den Geburtenbücher Hinweise auf die Namens-Vorlieben vergangener Zeiten.

Foto: Lammers

Bremerhaven

Bremerhaven: Leiterin des Stadtarchivs erläutert Namenswahl

22. Januar 2022 // 18:10

Der Klang eines Namens war nicht zu allen Zeiten das Motiv bei der Auswahl, weiß Dr. Julia Kahleyß, die Leiterin des Stadtarchives.

Trend zur Individualisierung

„Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es Trend, die Namen zu individualisieren“, erzählt Kahleyß. Bis dahin hätten häufig die Paten ihren Namen beigesteuert. Mit dem Trend zur Individualisierung hätten sich vor allem die Vertreter des Bildungsbürgertums von der Masse abgrenzen wollen.

Viel mehr Auswahl

Das ist übrigens heute noch so, weiß die Sprachwissenschaftlerin bei der Gesellschaft für deutsche Sprache, Frauke Rüdebusch. Generell hätten die Eltern von heute durch die Globalisierung und ein nicht mehr so strenges Namensrecht aber viel mehr Auswahl.

Was die Beliebtheit eines Vornamens über die Gesellschaft aussagt, lest Ihr im kostenlosen Artikel bei NORD|ERLESEN.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1579 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger