Sie arbeiten daran, der Kriminalität vorzubeugen (von links): Pamela Koellner, Sven Mehrtens und Nicole Füllmich-Penshorn.

Sie arbeiten daran, der Kriminalität vorzubeugen (von links): Pamela Koellner, Sven Mehrtens und Nicole Füllmich-Penshorn.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Polizei gibt Tipps zur Gewaltprävention

Autor
Von nord24
28. Mai 2022 // 19:35

Nach gut zwei Jahren kehrt die Polizei wieder verstärkt zur Präventionsarbeit zurück – und will darüber aufklären, was das Leben sicherer macht.

In Schulen und Seniorentreffpunkten

Auf Wochenmärkten, in Schulen und Seniorentreffpunkten, aber auch in den eigenen vier Wänden gibt es Tipps für Ratsuchende. Sven Mehrtens leitet neuerdings die Abteilung: „Bisher habe ich mich mit dem Geschehen nach der Tat beschäftigt, nun arbeite ich dafür, dass es gar nicht erst zu einer Tat kommt“, sagt er. Zuständig ist er für die „technische Prävention“.

Gegen häusliche Gewalt

Ebenfalls neu im Team ist Nicole Füllmich-Penshorn, die bereits an einem Konzept für die Fahrrad-Führerscheinprüfung von Schulkindern arbeitet. Pamela Koellner ist bereits seit 20 Jahren in der Präventionsarbeit tätig – an Schulen, unter Kindern, gegen Senioren und auch gegen häusliche Gewalt .

Wie das Präventionsteam genau arbeitet, lest Ihr am Sonntag, 29. Mai, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1498 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger