Das denkmalgeschützte Bauwerk der Alten Geestebrücke muss am Sonntag geöffnet werden, um Pfähle unter der Brücke zu setzen.

Das denkmalgeschützte Bauwerk der Alten Geestebrücke muss am Sonntag geöffnet werden, um Pfähle unter der Brücke zu setzen.

Foto: Jürgen Bohne

Bremerhaven

Bremerhaven: Vollsperrung der Alten Geestebrücke

Autor
Von nord24
10. Dezember 2021 // 13:47

Am Sonntag, 12. Dezember, wird die Alte Geestebrücke in Bremerhaven in der Zeit von 7 bis 19 Uhr gesperrt.

Pfähle als Anprallschutz

Wie der Magistrat mitteilte, können die dortigen Bauarbeiten wegen der dafür notwendigen Drehungen der Brücke nur unter Vollsperrung für alle Verkehrsteilnehmer durchgeführt werden. Das Amt für Straßen- und Brückenbau erneuert seit Anfang der Woche die Pfähle, die der Brücke als Anprallschutz dienen. Das sogenannte Leitwerk wird von der Wasserseite aus bearbeitet, und bislang war Platz genug für das Arbeitsschiff. Doch am Sonntag muss das denkmalgeschützte Bauwerk geöffnet werden, um die Pfähle unter der Brücke zu setzen. Für die Dauer der Arbeiten ist der Innenstadtbereich ausschließlich über die Columbusstraße oder das Freigebiet zu erreichen.

Umleitungen über die Kennedybrücke

Von der Vollsperrung betroffen ist auch der Busverkehr. Die Haltestellen „Große Kirche“ und „Hochschule Bremerhaven/Stadttheater“ können während der gesamten Vollsperrung der Alten Geestebrücke nicht angefahren werden. Bremerhaven Bus fährt während des gesamten Zeitraums Umleitungen über die Kennedybrücke. Die Linien 505 und 506 fahren ab der Haltestelle „Havenwelten“ über die Columbusstraße zum Elbinger Platz und umgekehrt. Auf der Umleitungsstrecke werden alle Haltestellen angefahren. Die Linie 502 fährt ab der Haltestelle „Havenwelten“ über die Columbusstraße und die Borriesstraße zur Haltestelle „Wilhelm-Raabe-Schule“ und umgekehrt.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
814 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger