Eine Alarmsirene ist auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses montiert

Bis heute wurden in Bremerhaven bereits 15 Sirenen errichtet. Im Rahmen der zweiten Ausbaustufe wird das städtische Sirenennetz um weitere 17 Anlagen ergänzt

Foto: Stache/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Weitere Sirenen sollen vor Gefahr warnen

Autor
Von nord24
9. November 2022 // 15:13

Weitere Warnsirenen für die Seestadt Bremerhaven: Stäwog und die Stadt schließen einen Vertrag über elf Standorte.

Vertrag unterschrieben

Vier Wochen bevor die Sirenen in der Seestadt Bremerhaven zum Probealarm am 8. Dezember 2022 das erste Mal heulen sollen, unterschreiben Oberbürgermeister Melf Grantz und Sieghard Lückehe, Geschäftsführer der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft Bremerhaven (Stäwog), eine Vereinbarung zur Nutzung von elf weiteren Sirenenstandorten. Die Anlagen werden im Laufe des nächsten Jahres auf den Gebäuden der Wohnungsgesellschaft installiert.

Warnlücken minimiert

Bis heute wurden in Bremerhaven bereits 15 Sirenen errichtet. Im Rahmen der zweiten Ausbaustufe wird das städtische Sirenennetz um weitere 17 Anlagen ergänzt. Dadurch werden Warnlücken weitestgehend miniert. Mit Hilfe von weiteren Fördermitteln des Bundes ist es möglich, den flächendeckenden Ausbau weiter voran zu treiben. Die Stäwog trägt mit der Bereitstellung ihrer Dachflächen einen großen Teil zur Vervollständigung des Sirenennetzes in Bremerhaven bei.

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
42 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger