Forderung der FDP: Die rote Markierung zeigt, wo an der Ostseite des ehemaligen Flugplatzes Luneort soll die neue Kaje errichtet werden soll.

Die rote Markierung zeigt, wo an der Ostseite des ehemaligen Flugplatzes Luneort soll die neue Kaje errichtet werden soll.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Bremerhavener FDP fordert Kaje am ehemaligen Flugplatzgelände

Von Klaus Mündelein
11. Oktober 2018 // 20:00

Weil der geplante Offshore-Terminal Bremerhaven (OTB) noch über Jahre in Gerichtsverfahren feststecken wird, fordern die Liberalen den Bau einer Kaje am ehemaligen Flugplatzgelände.

Betriebe brauchen Zugang

Auf dem ehemaligen Flugplatzgelände Luneort so wie auf dem angrenzenden Gewerbegebiet Luneplate sollen Betriebe unterschiedlicher Branchen angesiedelt werden. Diese Unternehmen brauchten den Zugang zu Wasser. Der sei über eine neue Kaje möglich, sagt der Bremerhavener Bürgerschaftsabgeordnete Hauke Hilz.

Keine Alternative

Derzeit lässt der Hafensenator tatsächlich Pläne für eine zusätzliche Kaje im Westen des Fischereihafens erarbeiten. Sie sei schon länger Teil des Gesamtkonzepts und nicht als Alternative zum Offshore-Terminal geplant.  

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
259 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger