Die Bremerhavener Meeresforscherin und Mikrobiologin Antje Boetius (55) ist Deutschlands "Hochschullehrerin des Jahres"

Die Bremerhavener Meeresforscherin und Mikrobiologin Antje Boetius (55) ist zu Deutschlands „Hochschullehrerin des Jahres" gekürt worden.

Foto: Horvath/Alfred-Wegener-Institut

Bremerhaven

Bremerhavener Forscherin wird „Hochschullehrerin des Jahres"

Autor
Von nord24
19. Dezember 2022 // 15:50

Antje Boetius (55) ist für ihr Engagement zur „Hochschullehrerin des Jahres" ernannt worden.

„Anwältin der Meere“

Mit der Auszeichnung würdigt der Deutsche Hochschulverband die Direktorin des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts sowie Professorin für Geomikrobiologie an der Universität Bremen für ihre Forschung und ihr Engagement. Boetius sei „eine Anwältin der Meere", die auf eine enge internationale Zusammenarbeit dränge und engagiert für zukunftssichernden Klima-, Natur- und Umweltschutz werbe, teilte der Deutsche Hochschulverband am Montag mit.

Auszeichnung mit 10.000 Euro dotiert

„Ihr Talent, Erkenntnisse aus der Polar- und Meeresforschung allgemeinverständlich in die Breite der Gesellschaft zu tragen, ist beispielhaft", sagte die Rektorin der Universität Bremen, Jutta Günther. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und wird am 3. April 2023 in Berlin verliehen. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
579 abgegebene Stimmen