Ein Laserpointer leuchtet.

Laserpointer sind kein Spielzeug und können schnell gefährlich werden, wenn jemand geblendet wird.

Foto: Strauch/dpa

Bremerhaven

Bremerhavener ruft Polizei nach Laserpointer-Belästigung

Autor
Von nord24
1. September 2022 // 18:40

Das kann ins Auge gehen: Unbekannte haben mit einem Laserpointer in die Wohnung eines Bremerhaveners geleuchtet. Er alarmierte die Polizei.

Mit Laserpointer in Wohnung geleuchtet

Der 69-jähriger Mann alarmierte am Mittwochabend, 31. August 2022, die Polizei, nachdem aus einem Mehrfamilienhaus im Bremerhavener Stadtteil Geestemünde offenbar mit einem Laserpointer in seine Wohnung an der Lothringer Straße geleuchtet wurde.

Polizisten überprüfen Haus gegenüber

Den Lichtstrahl des Laserpointers hatte er gegen 22 Uhr bemerkt. Er gab an, dass aus der Wohnung eines gegenüberliegenden Hauses geleuchtet wurde. Die Einsatzkräfte schauten dort zwar nach, von wo aus genau geleuchtet wurde, konnte aber nicht mehr festgestellt werden.

Polizei: Laserpointer ist gefährlich

Die Polizei warnt aber eindringlich: Mitmenschen mit einem Laserpointer anzuleuchten oder zu blenden sei kein Spaß, sondern könne eine Straftat darstellen. Treffe das gebündelte Licht die Augen, verursache dies mitunter bleibende gesundheitliche Schäden. Unter keinen Umständen dürfe mit einem Laserpointer oder ähnlichen Gegenständen auf Verkehrsteilnehmer geziehlt werden. Diese könnten geblendet werden und Unfälle verursachen.

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
208 abgegebene Stimmen