Archivfoto von einer Demonstration gegen die A20.

Archivfoto von einer Demonstration gegen die A20.

Foto: picture alliance/dpa

Bremerhaven

Bündnis protestiert gegen die A20

Autor
Von nord24
28. Februar 2022 // 09:00

Für den 3. bis 6. März ruft ein breites Bündnis zu einem länderübergreifenden Aktionswochenende gegen den geplanten Bau der A20 auf.

Flyer werden verteilt

Dazu gehören unter anderem Fridays For Future Bremerhaven, Parents For Future Bremerhaven sowie Gruppen des ADFC und des VCD. In Bremerhaven sollen am 5. März von 8 bis 10 Uhr auf dem Wochenmarkt in Geestemünde Flyer verteilt werden. In Schiffdorf ist eine solche Aktion schon einen Tag vorher zur gleichen Uhrzeit auf dem Wochenmarkt geplant.

Forderung: Sofortiger Stopp

Die Aktivisten wollen mit einem Faktencheck über Gefahren informieren, die sie durch den Autobahnbahnbau heraufbeschworen sehen. Die Initiatoren fordern einen sofortigen Planungs- und Baustopp für die A20, das eines der klimaschädlichsten Verkehrsprojekte in Deutschland sei. Die Klimawende gelinge nur mit einer konsequenten Verkehrswende.

Anmeldung

Wer sich dem Protest anschließen will, sei willkommen mitzumachen und möge sich beim BUND-Regionalgeschäftsführer Bernd Quellmalz (bernd.quellmalz@nds.bund.net) melden. Ähnliche Aktionen sind in vielen Orten entlang der A20-Trasse geplant.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
834 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger