Nach Corona haben viele Menschen Angst, aus dem Haus zu gehen und soziale Kontakte zu pflegen. Das nennt man das Cave-Syndrom. Cave heißt Höhle.

Nach Corona haben viele Menschen Angst, aus dem Haus zu gehen und soziale Kontakte zu pflegen. Das nennt man das Cave-Syndrom. Cave heißt Höhle.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Cave-Syndrom: „Ich habe Angst, Schuhe zu kaufen“

14. Juli 2021 // 19:21

Nach Corona kommt die Angst vor Nähe - Betroffene schildern, was Corona mit ihnen gemacht hat.

„Cave-Syndrom“

Viele Menschen leiden unter dem Cave-Syndrom. Cave heißt Höhle und beschreibt, dass Menschen jetzt lieber zu Hause bleiben als rauszugehen. Denn anderthalb Jahre lang mussten wir wegen der Pandemie genau das lernen.

Nicht mehr ins Schuhgeschäft

Elli* aus Bremerhaven hat beispielsweise Angst, sich Schuhe zu kaufen und wieder in ein Schuhgeschäft zu gehen.

Drei Menschen schildern, was Corona mit ihnen gemacht hat und wovor sie Angst haben - am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG und schon jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
383 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger