Am Wochenende wird es kalt und regnerisch. Der Frühling macht eine Pause.

Am Wochenende wird es kalt und regnerisch. Der Frühling macht eine Pause.

Foto: Jaspersen (dpa)

Bremerhaven
Der Norden

Darum wird es in Bremerhaven und umzu jetzt deutlich kühler

Von nord24
2. Mai 2019 // 19:00

Der Mai wird kalt. Tiefs aus der Arktis bescheren dem Norden Deutschlands in den kommenden Tagen eine wechselhafte Phase. Am kommenden Wochenende spielt sogar kalte Polarluft mit.

Höchstwerte bei 7 bis 13 Grad

Nach einem milden Start in den Mai folgt zum Wochenende ein richtiger Wettersturz. "Bei Höchstwerten zwischen 7 und 13 Grad gibt es klassisches Aprilwetter mit Regen- und Graupelschauern. Örtlich sind auch Blitz und Donner dabei", weiß Matthias Habel, Pressesprecher und Meteorologe bei WetterOnline. Im Norden und Nordosten weht zudem frischer und stark böiger Wind - die ohnehin schon niedrigen Temperaturen fühlen sich daher noch kühler an.

Frost zu erwarten

Die Schneefallgrenze sinke deutlich ab, nachts und in den Frühstunden können sogar mal Flocken bis in tiefere Lagen dabei sein, so Habel. Bei nächtlichem Aufklaren droht Anfang nächster Woche noch einmal verbreitet Frost. "Empfindliche Pflanzen sollte man lieber ins Haus holen oder zumindest abdecken. Autofahrern, die bereits Sommerreifen aufgezogen haben, sei besondere Vorsicht geboten. Sowohl bei Hagelschauern als auch bei den zu erwartenden winterlichen Gegebenheiten mit Schneematsch auf den Straßen bieten Sommerreifen keinesfalls ausreichend Rutschfestigkeit.“

Kurze trockene Phasen

Im Verlauf der nächsten Woche geht es mit den Temperaturen zwar zögerlich aufwärts, Werte um oder über 20 Grad sind nach derzeitigem Stand allerdings sehr unwahrscheinlich. Neben freundlichen Phasen mit Sonnenschein ziehen auch immer wieder Regenwolken durch. (WetterOnline/dpa)

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
422 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger