Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war bei seinem letzten Besuch - hier vor dem historischen Museum - offenbar so von Bremerhaven überzeugt, dass er am Mittwoch gleich 170 Diplomaten die Seestadt zeigt.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war bei seinem letzten Besuch - hier vor dem historischen Museum - offenbar so von Bremerhaven überzeugt, dass er am Mittwoch gleich 170 Diplomaten die Seestadt zeigt.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Der Bundespräsident ist wieder in Bremerhaven

Von Laura Bohlmann-Drammeh
27. Juni 2018 // 07:00

Weil ihm Bremerhaven im Februar so gut gefallen hat, kommt der Bundespräsident am Mittwoch wieder - mit 170 Diplomaten aus aller Herren Länder. Sie besuchen gemeinsam das Auswanderer- und das Klimahaus und essen im Fischbahnhof. 

Bundespräsident im Auswandererhaus

Gegen 15 Uhr wird der Bundespräsident, Frank-Walter Steinmeier (SPD) mit dem diplomatischen Korps am Deutschen Auswandererhaus erwartet. Eine Stunde werden sie durch das Migrationsmuseum geführt, gegen 16 Uhr geht die Gruppe zu Fuß ins Klimahaus. Das ist die Gelegenheit für Bremerhavener, die Diplomaten und den Bundespräsidenten live zu sehen.

Fußball im Klimahaus

Nach der Führung im Klimahaus können die Diplomaten dort gemeinsam die zweite Halbzeit des Deutschland-Spiels anschauen - der Bundespräsident soll ein großer Fußballfan sein. Der Sükoreanischer Botschafter kommt übrigens nicht mit in die Seestadt.

Abendessen im Fischbahnhof

Abgerundet wird der Tag mit einem Abendessen im Fischbahnhof, bevor es abends ab Nordholz mit dem Flieger der Bundesregierung zurück nach Berlin geht. Straßensperrungen sind nur unmittelbar vor Ankunft des Bundespräsidenten geplant.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1619 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger