Der Bremer Landesvorstand der ÖDP mit (von links) Antje Piegsa, Eckhard Piegsa, Sabine Wolter-John und Kara Tober.

Der Bremer Landesvorstand der ÖDP mit (von links) Antje Piegsa, Eckhard Piegsa, Sabine Wolter-John und Kara Tober.

Bremerhaven

Diese Frauen wollen für die ÖPD in den Bundestag

Autor
Von nord24
19. Juli 2021 // 07:30

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) hat einen neuen Landesverband gegründet. Zum ersten Mal seit 17 Jahren wird die Partei im Land Bremen wieder zur Bundestagswahl antreten - mit einer Landesliste und zwei Direktkandidatinnen.

Direktkandidatinnen

Als Direktkandidatin für den Wahlkreis 54/Bremen I kandidiert Antje Piegsa, Jahrgang 1960 und Lehrerin in Bremen. Für den Wahlkreis 55/Bremen II und Bremerhaven wurde die 26-jährige Studentin Kara Tober aufgestellt.

Ziel: sozial-ökologisch-ökonomische Wende

Die ÖDP hat deutschlandweit mehr als 8000 Mitglieder, etwa 530 kommunale Mandate und eine Europa-Abgeordnete. Ihr Programm: Eine sozial-ökologisch-ökonomische Wende.

Partei besteht seit knapp 40 Jahren

Mit dem Wahlantritt in Bremen kann die ÖDP das erste Mal in ihrem knapp 40-jährigen Bestehen in allen Bundesländern in den Bundestag gewählt werden.

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
182 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger