Sie gehören zum Team, das sich für das mobile Café einsetzt (von links): Stefanie Krein, Klaus Hinners, Daniela Schlüter, Frauke Maria Daams, Ilona Weber, Vivian Glade und Josephine Glade.

Sie gehören zum Team, das sich für das mobile Café einsetzt (von links): Stefanie Krein, Klaus Hinners, Daniela Schlüter, Frauke Maria Daams, Ilona Weber, Vivian Glade und Josephine Glade.

Foto: pr

Bremerhaven

Ehrenamtliche planen mobiles Café in Grünhöfe

7. Mai 2022 // 16:10

Wer in Grünhöfe wohnt, hat bei Cafés nicht viel Auswahl. Das soll jetzt anders werden: Eine Gruppe von engagierten Leuten plant ein mobiles Café.

Eingeschworene Gemeinschaft

Hinter der Idee steckt das sogenannte Stream-Team der evangelisch-lutherischen Emmausgemeinde Bremerhaven. Der Trupp, der aus dem Chor Die Glademakers hervorgegangen ist, ist bereits eine eingeschworene Gemeinschaft. Einige Projekte hat die Gruppe bereits umgesetzt, nun kommt das mobile Café, das Kaff-Fee heißen soll, hinzu.

Ziele sind die Spielplätze

Die Ehrenamtlichen wollen damit im Stadtteil unterwegs sein. „Unsere Ziele sind Spielplätze in der Nähe der Petruskirche“, berichtet Vivian Glade, die zu den Initiatorinnen der Aktion gehört. Ein Beweggrund für die rollende Kaffeestube sei die Tatsache gewesen, dass viele Kinder sich oftmals stundenlang draußen aufhielten, erklärt Frauke Daams, die ebenfalls zum Stream-Team gehört. Deshalb sollen auch Snacks wie Obst, Nüsse oder Gebäck zum Sortiment gehören.

Wie das Stream-Team das Projekt finanzieren will, lest Ihr im kostenlosen Artikel bei NORD|ERLESEN.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1500 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger