Besonders gefällt Dr. Anja Benscheidt der Bereich mit Fotos von Menschen.

Besonders gefällt Dr. Anja Benscheidt der Bereich mit Fotos von Menschen.

Foto: Bohn

Bremerhaven
Kultur

Ein Jahr Arbeit für eine Ausstellung

Von Christoph Bohn
29. Juli 2017 // 18:30

Rund 300 Fotos, sechs Themenbereiche sowie diverse Texte und Hintergrundmaterial – das ist die Ausstellung „Die 1960er Jahre – Aufbruch in eine neue Zeit“ im Historischen Museum Bremerhaven. Doch ehe der erste Besucher einen Blick darauf werfen konnte, war eine Menge zu tun: „Wir sind mit dem kompletten Museumsteam ein Jahr beschäftigt gewesen“, erzählt die Museumsleiterin Dr. Anja Benscheidt. Die Herausforderung sei immer, aus dem eigenen Bestand interessante Ausstellungen zu kreieren, sagt Benscheidt. „Bei den 1960er Jahren konnten wir auf den Nachlass des Pressefotografen Johannes Fleck zurückgreifen – mit Fotos von 1950 bis 1990“, erzählt Benscheidt. Die Herausforderung dabei: Das Material lag nur in Negativen vor – 35 000 Stück, davon 10 000 aus den 1960er Jahren.

Benscheidt: Man muss parallel arbeiten

„Hier muss man parallel arbeiten“, sagt die Museumsleiterin. Zum einen mussten alle Negative per Hand eingescannt, zum anderen eine Menge Hintergrund erarbeitet werden. Viel Recherchearbeit also in der hauseigenen Fachbibliothek, im Stadtarchiv und im Stadtplanungsamt sowie in externen Archiven, beispielsweise bei Firmen. Dazu kamen jede Menge Gespräche mit Zeitzeugen.

300 von 10 000 Fotos bleiben übrig

Letztlich blieben von den 10 000 Fotos noch 300 übrig, die in der Ausstellung verwendet werden sollten. Auf dieser Grundlage musste dann ein Raumplan erarbeitet werden.  Die Stellwände mussten aufgestellt, die Bilder gerahmt und mit Überschriften, Untertiteln und Begleittexten versehen werden. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Texten und Überschriften: „Wichtig ist eine klare und deutliche Sprache, die leicht zu verstehen ist. Man soll Spaß beim Lesen haben“, sagt Benscheidt.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
761 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger