So soll die neue „Jan Maria“ aussehen. Das Schiff wird zurzeit in der Türkei gebaut. Heimathafen für den Hochseetrawler wird Bremerhaven.

So soll die neue „Jan Maria“ aussehen. Das Schiff wird zurzeit in der Türkei gebaut. Heimathafen für den Hochseetrawler wird Bremerhaven.

Foto: pr

Bremerhaven
Schiffe & Häfen

Ein neuer Trawler für Bremerhaven kommt

8. Juli 2022 // 08:17

Im kommenden Jahr wird Bremerhaven wieder Heimathafen für einen Fischtrawler. Name: „Jan Maria“.

Der bislang letzte Trawler aus Bremerhaven wurde nach Russland verkauft

Der letzte in Bremerhaven beheimatete Hochseetrawler hieß auch „Jan Maria“. Im September 2018 wurde das Schiff nach Russland verkauft.

Gebaut wird das Schiff in der Türkei

Gebaut wird der neue Trawler in der Türkei. Auftraggeber ist der holländische Fischkonzern Parlevliet & Van der Plas (P&P). Die neue „Jan Maria“ ist der Ersatz für die in Rostock beheimatete „Gerda Maria“ (ROS 786), die regelmäßig den Bremerhavener Fischereihafen ansteuert, und dort auch ihren Winterliegeplatz hat.

Kabeljau- und Seelachsfischerei als Schwerpunkt

Schwerpunkt der neuen „Jan Maria“ wird die Kabeljau- und Seelachsfischerei um Spitzbergen und vor Norwegen sein, aber auch Heilbutt und Garnelen im Nordatlantik sollen mit dem Trawler gefischt werden.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
670 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger