Ein Teil des Bremerhavener Containerterminals diente schon mal als Basishafen für Offshore-Windparks. Am CT 1 wurden 2014 für den Windpark „Nordsee Ost“ nördlich von Helgoland die riesigen Bauteile verladen, sogar vorgefertigte Rotorblattsterne.

Ein Teil des Bremerhavener Containerterminals diente schon mal als Basishafen für Offshore-Windparks. Am CT 1 wurden 2014 für den Windpark „Nordsee Ost“ nördlich von Helgoland die riesigen Bauteile verladen, sogar vorgefertigte Rotorblattsterne.

Foto: Luftfoto Scheer

Bremerhaven

Eine neue Chance im Offshore-Geschäft für Bremerhaven?

30. September 2021 // 07:00

Die Offshore-Windindustrie könnte wieder Arbeit nach Bremerhaven bringen.

Weichenstellung

„Wenn jetzt eine neue Bundesregierung die Weichen für den Ausbau der regenerative Energien richtig stellt, wird Bremerhaven seine Stärken in der Forschung und im Bereich der maritimen Wirtschaft einbringen und davon erheblich profitieren“, sagt Häfensenatorin Dr. Claudia Schilling.

Termin für OTB

Wichtige Frage ist, ob der Offshore-Terminal (OTB) zum Verladen der riesigen Anlagenteile für Offshore-Windenergieanlagen doch noch gebaut wird. Anfang November wird in Bremen wieder darüber vor Gericht verhandelt.

Immer informiert via Messenger
Angela Merkels ist nach 16 Jahren nicht mehr Kanzlerin. Was bleibt am meisten in Erinnerung?
439 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger