Kathrin und Wolfgang Richter haben zwei Rotahorne für den Bürgermeister-Martin-Donandt-Platz im Stadtteil Mitte pflanzen lassen. Der Wert dieser Spende sei einzigartig, heißt es vom Bremerhavener Gartenbauamt.

Kathrin und Wolfgang Richter haben zwei Rotahorne für den Bürgermeister-Martin-Donandt-Platz im Stadtteil Mitte pflanzen lassen. Der Wert dieser Spende sei einzigartig, heißt es vom Bremerhavener Gartenbauamt.

Foto:

Bremerhaven

Einzigartige Baum-Spende in Bremerhaven

Von nord24
28. Juni 2016 // 13:56

Die Eheleute Kathrin und Wolfgang Richter aus Lehe haben zwei Rotahorne für den Bürgermeister-Martin-Donandt-Platz im Stadtteil Mitte gespendet. Wegen des Wertes der Spende ist das für Bremerhaven eine einzigartige Aktion. "Eine Baum-Spende in dieser Werthöhe ist einzigartig", sagt Thomas Reinicke, der technische Leiter des Gartenbauamtes. Weitere Baum-Spenden seien ihm sehr willkommen, ergänzt Reinicke: "Ortswünsche werden wir nach Möglichkeit berücksichtigen. Wir sind entweder telefonisch unter 04 71 / 5 90 21 46 oder per E-Mail an gartenbauamt@magistrat.bremerhaven.de zu erreichen. Allerdings müssen potenzielle Spender bedenken: Pflanzungen wie die der Richters sind nicht unter 500 Euro zu haben."

Mehrere Gründe für die Baum-Spende

Warum die Richters so viel Geld ausgegeben haben? „Die Ahorne haben wir uns selbst zur diamantenen Hochzeit geschenkt, die wir letzten Sommer gefeiert haben“, erklärt Wolfgang Richter. „Denn wir finden beide die Natur, und insbesondere Bäume, sehr faszinierend. Ist doch toll, wie die im Herbst kahl werden und im nächsten Frühjahr zu neuem Leben erwachen, oder?“ Richter ergänzt: „Darüber hinaus ist das Rauschen von Blättern im Wind für mich eine schöne Erinnerung an meine Kindheit in Oberwiesenthal im Erzgebirge.“

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1347 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger