Closing-Party: So nahmen die Mitarbeiter von Flink Bremerhaven in ihrem Depot in Lehe Abschied. Nach nicht einmal drei Monaten hat der Lieferdienst seinen Betrieb in der Stadt schon wieder eingestellt.

Closing-Party: So nahmen die Mitarbeiter von Flink Bremerhaven in ihrem Depot in Lehe Abschied. Nach nicht einmal drei Monaten hat der Lieferdienst seinen Betrieb in der Stadt schon wieder eingestellt.

Foto: Privat

Bremerhaven

Flink zu Fehlstart in Bremerhaven: Wir hatten das falsche Lager

24. Mai 2022 // 19:27

Der Lebensmittel-Lieferdienst Flink zeigt sich nach dem Abbruch seines Tests in Bremerhaven selbstkritisch: Das Lager war die falsche Wahl.

Von Hafenstraße aus

Das Berliner Start-up hatte sich für seinen Start in Bremerhaven für eine Immobilie in der oberen Hafenstraße und damit für die Stadtteile Lehe, Mitte-Nord, Eckernfeld und Klushof als Liefergebiet entschieden. Ab März war Flink dort unterwegs, am 21. Mai aber stellte das junge Unternehmen seinen Betrieb schon wieder ein.

Umbauten zu teuer

Flink nennt als Gründe weder die Bestellzahlen noch ein teils in der Stadt vermutetes Drangsalieren durch Behörden. Flink-Sprecher Simon Birkenfeld räumt vielmehr Fehler bei der Standortwahl ein: „Während der Zusammenarbeit mit den lokalen Aufsichtsbehörden in Bremerhaven stellte sich heraus, dass die notwendigen Umbauten in unserer Filiale zu hohen Kosten geführt hätten und ein optimales betriebliches Set-up in der von uns gewählten Immobilie nahezu unmöglich gewesen wäre.“

Neustart möglich

Gleichwohl streicht Flink Bremerhaven nicht völlig von seiner Expansionsliste. Der Flink-Sprecher teilte nord24 auf Anfrage mit: „Aktuell schauen wir uns an, wie es in Zukunft möglich ist, unseren Betrieb in Bremerhaven wieder aufzunehmen.“ Flink möchte „nicht ausschließen, neue Standorte in für uns besserer Lage wieder in der Region zu öffnen.“

Alle Hintergründe zu Flink sowie zu seinem Fehlstart in Bremerhaven findet Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom 29-Euro-Ticket?
287 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger