Anastasiya Nesterova vor zwei ihrer Werke im Wilkehaus. Die Künstlerin hat sie extra für den Pressetermin aufgehangen - andere Zuschauer kommen wegen der Corona-Krise nicht. Foto: Hartmann

Anastasiya Nesterova vor zwei ihrer Werke im Wilkehaus. Die Künstlerin hat sie extra für den Pressetermin aufgehangen - andere Zuschauer kommen wegen der Corona-Krise nicht. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Gastkünstlerin lebt in Bremerhaven in Selbstisolation

Autor
Laura Bohlmann-Drammeh
23. April 2020 // 15:00

Die aktuelle Gastkünstlerin des Wilke-Ateliers leidet unter der Corona-Krise. Sie kann sich nicht mit anderen austauschen, ihre Ausstellung wurde abgesagt.

Anastasiya Nesterova lebt seit Anfang März im Wilke-Haus am alten Vorhafen in Bremerhaven - von der Öffentlichkeit unbemerkt. Denn die Corona-Krise hat dazu geführt, dass die auf der Krim geborene Künstlerin weitestgehend isoliert arbeiten muss. Ihre Ausstellung wurde erstmal abgesagt.

Was Nesterova in ihrer Zeit in Bremerhaven dennoch geschaffen hat und wie sie mit der Krise umgeht, lest ihr auf www.norderlesen.de

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1754 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger