Das Zentralstück des Ocean-Parks: Auf der Seebäderkaje (Vordergrund) der erweiterte Zoo, daneben die Strandhalle. Hinter beiden schließt sich die Aqua-Kultur an, am Südende des Neuen Hafens folgt die Discovery-Welt, an der Ostseite des Neuen Hafens ist das Aquarium unter segelförmigen Dächern. Das Brückenoval um die alte Klappbrücke ist das verbindende Zentralstück.

Das Zentralstück des Ocean-Parks: Auf der Seebäderkaje (Vordergrund) der erweiterte Zoo, daneben die Strandhalle. Hinter beiden schließt sich die Aqua-Kultur an, am Südende des Neuen Hafens folgt die Discovery-Welt, an der Ostseite des Neuen Hafens ist das Aquarium unter segelförmigen Dächern. Das Brückenoval um die alte Klappbrücke ist das verbindende Zentralstück.

Foto: Archiv

Bremerhaven

Geschichte von Bremerhaven: So sah der Stadtkern früher aus

10. April 2022 // 15:00

Die Innenstadt soll neu gestaltet werden. Alles scheint jetzt möglich.

Noch nie Dagewesenes soll entstehen

Aber das war es schon mal, wie Beispiele aus den vergangenen Jahrzehnten zeigen: Noch nie Dagewesenes sollte entstehen. Das neue Rathaus an der Deichstraße, der große „Weserpark“, das Delfinarium und der Ocean-Park sind nie Realität geworden, das Columbus-Center und das Schifffahrtsmuseum schon.

Viele Landmarken sind noch gar nicht alt

Nach dem Zweiten Weltkrieg, als die Innenstadt fast komplett zerstört war, sollte es darum gehen, Mitte wieder aufzubauen. Alles was wir heute für selbstverständliche Landmarken halten, gab es noch nicht: Weder die Columbusstraße noch die Kennedybrücke, weder das Columbuscenter noch das Schifffahrtsmusem.

Die verschiedenen Visionen, die es im Wandel der Zeit für Bremerhaven gegeben hat, seht ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1997 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger