Bremerhavens Bürgermeister Meld Granz überreicht der Direktorin des Auswandererhauses Simone Blaschka eine neue Israel-Fahne.

Bremerhavens Bürgermeister Meld Granz überreicht der Direktorin des Auswandererhauses Simone Blaschka eine neue Israel-Fahne.

Foto: Pejic

Bremerhaven

Grantz überreicht Auswandererhaus neue Israel-Fahne

17. Mai 2021 // 19:03

Oberbürgermeister Melf Grantz hat dem Auswandererhaus am Montag eine neue Israel-Fahne überreicht. Unbekannte hatten diese zuvor entwendet.

Kein Platz für Antisemitismus

Grantz betonte bei der Übergabe der Fahne vor dem Auswandererhaus, dass in Bremerhaven kein Platz für Antisemitismus und Hass gegen Juden und jüdische Einrichtungen sei. „Wir wollen eine tolerante Gesellschaft, in der Hass keinen Platz hat. Und in Anbetracht der deutschen Geschichte schon gar nicht gegen Juden“, so Granz.

Staatsschutz ermittelt

Unbekannte hatten wohl in der Nacht auf Freitag eine gehisste Israel-Fahne vor dem Auswandererhaus gestohlen. Wann genau die Fahne entwedet wurde, wisse man nicht, sagte die Direktorin des Auswandererhauses Simone Blaschka. Am Freitagmorgen sei erstmals aufgefallen, dass sie nicht mehr am Mast wehte. Blaschka habe am Montag bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Auch der Staatsschutz wurde eingeschaltet.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
801 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger