Die Grünen fordern stärkere Waffenkontrollen in Bremerhaven.

Die Grünen fordern stärkere Waffenkontrollen in Bremerhaven.

Foto: Karmann/dpa

Bremerhaven

Grüne fordern stärkere Waffenkontrollen in Bremerhaven

Von Denise von der Ahé
18. September 2017 // 20:00

Waffenbesitzer werden in Bremerhaven zu lasch kontrolliert. Das findet die Bürgerschaftsabgeordnete Sülmez Dogan (Grüne). Sie fordert das Bürger- und Ordnungsamt in Bremerhaven zu stärkeren Kontrollen auf.

Wie sicher werden Waffen in Bremerhaven aufbewahrt?

Aus einer Antwort des Senats auf eine Anfrage der Grünen geht hervor, dass es seit 2012 in der Seestadt nur sieben Kontrollen vor Ort gab. Anders als in der Stadt Bremen schreibt die Kontrollbehörde in Bremerhaven die Inhaber einer Waffenerlaubnis an und fordert sie auf, „die sichere Aufbewahrung schriftlich zu dokumentieren und nachzuweisen“. Waffenbesitzer erklären also schriftlich, wie sie ihre Waffen aufbewahren und schicken dazu Fotos von den Waffenschränken.

Grüne: Das hat keine Kontrollwirkung

„Das hat keine richtige Kontrollwirkung“, kritisiert Dogan. „Das bietet ja die Möglichkeit, die Aufbewahrung entsprechend zu präparieren.“

Fast doppelt so viele Bürger wollen Schreckschusswaffen

Immer mehr Bürger haben ein stärkeres Sicherheitsbedürfnis: Im Vergleich zu 2014 haben aktuell fast doppelt so viele Bremerhavener einen Kleinen Waffenschein – das berechtigt sie zur Ausstattung mit Pfefferspray und Schreckschusswaffen. 2014 zählten die Behörden 399 Kleine Waffenscheine, 2017 sind es bisher 713. Die Antragswelle für den Kleinen Waffenschein hatte mit den Übergriffen in der Kölner Silvesternacht vor fast zwei Jahren begonnen.  

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1577 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger