Wasserwerk

Rund 80 Jahre war das Wasserwerk in Wulsdorf in Betrieb. Mitte des Jahres sollen die letzten beiden Brunnen verschlossen und der Betrieb des Werkes eingestellt werden.

Foto: Rabbel

Bremerhaven

Grundwasseranstieg: Hilfsfonds für Wulsdorfer startet

Von Jürgen Rabbel
31. März 2016 // 20:00

Fast 200 Hausbesitzer rund um den Wulsdorfer Wasserwerkswald in Bremerhaven können darauf hoffen, Geld aus einem Hilfsfonds zu erhalten, um ihre Eigenheime gegen einen erwarteten Grundwasseranstieg zu schützen. Ab Freitag (1. April) stehen 1,2 Millionen Euro dafür bereit. Anträge können ab sofort gestellt werden.

Grundwasseranstieg: 187 Gebäude im Hilfsfonds-Gebiet

Im Hilfsfonds-Gebiet befinden sich 187 Gebäude mit Kellern, die möglicherweise betroffen sein könnten. „Deren Eigentümer kommen für eine Kostenbeteiligung durch den Hilfsfonds in Betracht“, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung von Stadt Bremerhaven und dem Energieversorger SWB.

Bestimmte Voraussetzungen müssen erfüllt werden

Voraussetzung für Hilfsgelder sei, dass sich das Gebäude im eingegrenzten Hilfsfonds-Gebiet befindet. Außerdem müsse die notwendige Sanierungsmaßnahme nach dem 1. April 2016 von einem qualifizierten Fachbetrieb für Gebäudeabdichtarbeiten durchgeführt werden.

Anträge jetzt stellen

Die Anträge müssen die Hausbesitzer jetzt stellen. Kommt das Okay von der Prüfstelle, erhalten die Eigentümer 25 Prozent der Kosten für die Sanierungsmaßnahmen – höchstens aber 10 000 Euro – aus dem Hilfsfonds erstattet.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1577 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger