Immer mehr anerkannte syrische Flüchtlinge aus Ostdeutschland kommen nach Bremerhaven.

Immer mehr anerkannte syrische Flüchtlinge aus Ostdeutschland kommen nach Bremerhaven.

Foto: Hitij/dpa

Bremerhaven

Günstige Wohnungsprämien locken 1000 Syrer

Von Denise von der Ahé
29. August 2016 // 16:08

Günstige Prämien für die Vermittlung von Wohnungen durch illegale Sprachmittler sollen die 1000 Syrer aus Ostdeutschland nach Bremerhaven gelockt haben. Die Koordinatorin des Netzwerks für Flüchtlinge der Kreuzkirche, Kerstin Grade-Polischuk, weiß von etlichen Fällen. Während Flüchtlinge für die Vermittlung einer Wohnung in Essen beispielsweise 3500 Euro bezahlen müssten, nähmen illegale Dolmetscher in Bremerhaven dafür nur 500 bis 1500 Euro. Das habe sich unter den Syrern in Ostdeutschland herumgesprochen. Die Flüchtlinge würden die Hilfe der illegalen Sprachmittler bei der Wohnungssuche annehmen, weil sie kein Wort Deutsch sprechen könnten.

Staatsanwaltschaft sieht keine Straftat

Grade-Polischuk war mit einigen Syrern Anfang August bei der Kriminalpolizei. Inzwischen bestätigt die Staatsanwaltschaft ein Verfahren. Es sei jedoch davon auszugehen, dass dieses eingestellt werde, sagt der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Oliver Constien. Eine Straftat sei nicht erkennbar, weil die Flüchtlinge das Geld freiwillig gezahlt hätten.

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
154 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger