Hafenstraße 42, Ende der 50er Jahre: Die Firma Meyer hat außer der BMW-Motorrad- auch die erste NSU-Prinz-Vertretung für Bremerhaven übernommen.

Hafenstraße 42, Ende der 50er Jahre: Die Firma Meyer hat außer der BMW-Motorrad- auch die erste NSU-Prinz-Vertretung für Bremerhaven übernommen.

Foto: Schwan

Bremerhaven

Hafenstraße 42: Fahrrad-Paradies aus Kaisers Zeit

19. September 2021 // 20:05

Lange vergammelte das Gründerzeithaus Hafenstraße 42. Nun wird es saniert. Einst hatte Johann Meyer hier sein legendäres Zweiradzentrum.

Johann Meyer war Pionier des Radrennfahrens

Johann Meyer - das war schon ab 1913 ein Begriff in der ganzen Stadt und im Umland für alle Fans des neuen Fortbewegungsmittels Fahrrad. Denn der in Norddeutschland bekannte Radrennfahrer Johann Meyer hatte hier an der Hafenstraße sein Zweiradzentrum eröffnet.

Zweiradladen in der Hafenstraße 42 wird zum Motorrad-Zentrum

Nicht nur die ersten Rennräder hat Meyer hier verkauft und repariert, das Geschäft florierte auch als eines der ganz frühen Motorrad-Zentren. Für BMW-Maschinen der 20er Jahre hatte Meyer in der Hafenstraße 42 die Regionalvertretung. Zwei Kriege konnten dem Fachhandel und der Werkstatt für Zweiräder und später auch Autos nichts anhaben.

Enkelin steht nach 60 Jahren wieder im Kinderzimmer - Baustelle heute

Sogar die erste Tankstelle der Stadt hat Meyer hier in den 20er Jahren unterhalten, auf skurrile Art und Weise. Seine Enkelin hat durch den NZ-Bericht von der Sanierung des zwei Jahrzehnte lang vergammelnden Hauses erfahren und durfte nach fast 60 Jahren erstmals wieder hinein, mit Alben voll historischer Fotos. Und Döntjes im Gepäck.

Was Eva-Marie Meyer-Herrmann beim Rundgang durch Elternhaus und Laden wieder einfiel, und wie ihr Opa Johann Meyer hier 1913 sein Radsportzentrum aufbaute, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
1995 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger