Oskar Hammarström zeigt das verschlossene Behinderten-WC im Hanse-Carré.

Oskar Hammarström zeigt das verschlossene Behinderten-WC im Hanse-Carré.

Foto:

Bremerhaven

Hanse-Carré: Rollstuhlfahrer haben dort gleich zwei Probleme

Von nord24
3. August 2016 // 08:00

Für Rollstuhlfahrer gibt es derzeit gleich zwei Probleme im Hanse-Carré an der "Bürger". Darüber klagt Oskar Hammarström, ein 72-Jährige aus Mitte.

Boden hat Löcher

Zum einen bemängelt Oskar Hammarström den Boden vor den Aufzügen im Erdgeschoss des Hanse-Carrés. "Der hat Löcher", klagt Hammarström. "Ein Rollstuhl mit kleinen Vorderrädern kann fix umkippen, wenn er sich darin verhakt."

Toiletten sind seit Wochen außer Betrieb

Zum anderen kritisiert Hammarström: "In der dritten Etage gibt es zwei Toiletten, eine extra für Behinderte. Aber was nutzt das schon, wenn beide Klos seit Wochen außer Betrieb sind?"

Zuständige Gesellschaft verspricht Abhilfe

Zuständig für das Hanse-Carré ist die Corestate Capital Advisors, eine Frankfurter Gesellschaft. Deren Sprecher Tom Zeller sagt auf Nachfrage: „Wir wussten davon bisher nichts. Wir werden die Probleme im Hanse-Carré nun zeitnah beseitigen.“

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
77 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger