Offen, ob die „Fair Lady“ der Reederei Cassen Eils noch in diesem Jahr wieder von der Seebäderkaje in Richtung Helgoland ablegen wird.

Offen, ob die „Fair Lady“ der Reederei Cassen Eils noch in diesem Jahr wieder von der Seebäderkaje in Richtung Helgoland ablegen wird.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Helgoland-Verkehr läuft auf Sparflamme

27. Mai 2021 // 15:20

Insgesamt 1500 Gäste am Tag dürfen mit einem der Seebäderschiffe nach Helgoland reisen.

Risiko minimieren

Die Zahl sei extra niedrig gehalten, um das Risiko für die Insel zu minimieren. Darauf hätten sich alle Reedereien geeinigt, die die Hochseeinsel ansteuern. Ob das Seebäderschiff „Fair Lady“ in dieser Saison wieder von Bremerhaven aus nach Helgoland starten wird, „ist im Moment noch nicht absehbar“, so Peter Eesmann, Geschäftsführer der Reederei Cassen Eils.

Besuch nur mit Test

Wer zur einzigen deutschen Hochseeinsel reisen möchte, kann dies täglich von Cuxhaven aus tun – allerdings nur mit einem tagesaktuellen Negativ-Test. Auf der Insel besteht in bestimmten Bereichen Maskenpflicht. Die Außengastronomie ist geöffnet. (znn)

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1516 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger