Bis zu den Osterferien soll im Klimahaus Bremerhaven ein ?World Future Lab? entstehen. Kosten dieser neuen Attraktion: Rund 500000 Euro.

Bis zu den Osterferien soll im Klimahaus Bremerhaven ein ?World Future Lab? entstehen. Kosten dieser neuen Attraktion: Rund 500000 Euro.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Im Klimahaus spielerisch die Welt verändern

Von nord24
17. Januar 2017 // 17:00

Genau 453248 Frauen und Männer haben im vergangenen Jahr das Klimahaus Bremerhaven besucht. Damit bleibt das Klimahaus die mit Abstand beliebteste touristische Einrichtung des Landes Bremen. Nach den Worten von Klimahaus-Geschäftsführer Arne Dunker konnte somit das Ergebnis des Vorjahres fast wieder erreicht werden. Das 2009 gegründete Klimahaus erwartet im Frühjahr dieses Jahres den fünfmillionsten Besucher.

Jeder kann die Welt verbessern

Neueste Baustelle des Hauses: Dort entsteht  auf einer etwa 250 Quadratmeter Fläche  ein sogenanntes "World Future Lab". In dem neuen Raum sind um eine riesige Erdkugel acht "Labortische" gruppiert, an denen die Besucher Platz nehmen können. Sie können beispielsweise Südseeinseln retten, Bäume pflanzen oder sonstige Entscheidungen treffen, die idealerweise zu einer Verbesserung des Planeten führen. Das Interessante: Auch die Mitspieler sehen, wie sich die Entscheidungen der anderen auf die Erde auswirken.

Fertigstellung bis zu den Osterferien

Das Future-Lab soll bis zu den Osterferien fertiggestellt sein - und etwa 500 000 Euro kosten. Die Kosten trägt die Klimahaus-Betreibergesellschaft.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
836 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger