Jack Combs

Jack Combs

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Jack Combs ärgert sich über vergebenen Penalty

Von Lars Brockbalz
7. Januar 2017 // 09:00

Jack Combs war nach der 0:3-Niederlage der Fischtown Pinguins gegen die Nürnberg Ice Tigers der unglücklichste Mann in der Kabine der Bremerhavener. Beim Stand von 0:0 hatte er die große Chance, die Pinguins in Führung zu bringen. Die Gastgeber waren in Überzahl, Combs zog zum Tor und wurde von Brandon Prust gefoult. Es gab Penalty.

Combs versucht es mit einem Trickschuss

Combs lief an, verzögerte und versuchte, Nürnbergs Torhüter Andreas Jenike mit einem Trickschuss zu überwinden. Das misslang. Weinig später gingen die Nürnberger in Führung und entschieden das Spiel am Ende mit 3:0 für sich. "Klar, wenn ich den reinmache, wird es ein ganz anderes Spiel. Ein Tor hätte uns Selbstvertrauen gegeben", sagte Combs, mit 15 Treffern bester Torjäger der Pinguins. Sein Frust war ihm deutlich anzusehen.  

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
891 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger