Jack Combs führt die Torjägerliste der DEL an.

Jack Combs führt die Torjägerliste der DEL an.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Jack Combs will gar kein Wandervogel mehr sein

Von Matthias Berlinke
23. Januar 2017 // 16:00

von Mareike Scheer  Jack Combs galt vor der Saison als Wandervogel. Sage und schreibe 17 Vereine standen in den jüngsten acht Jahren in der Vita des Angreifers, bevor er zu den Fischtown Pinguins kam. Hier hat er voll eingeschlagen. Mit 21 Treffern führt der 28-Jährige die Torjägerliste der DEL an. Damit hat er sich für andere Vereine interessant gemacht. Das heißt aber nicht, dass in der kommenden Saison schon wieder woanders spielen wird, wie er selbst sagt.

"Jumbo Jack" ist ein Mann mit eingebauter Torgarantie

In der Torjägerliste hat „Jumbo-Jack“ so prominente Spieler wie Patrick Reimer und Sebastian Furchner hinter sich gelassen, aber das Toreschießen war bei ihm nie ein Problem, wie 127 Treffer in 205 ECHL-Spielen belegen. Auch bei den Pinguins läuft die Angriffsmaschinerie des US-Amerikaners auf Hochtouren. 21 Treffer in 39 Partien sind Bestwert in der Deutschen Eishockey-Liga.

Jack Combs lobt die Mannschaftsleistung

Auch dank der Treffsicherheit des Flügelstürmers nehmen die Fischtown Pinguins als Aufsteiger direkten Kurs auf die Erste-Playoff-Runde – und das mit einem Kader, der größtenteils für die DEL2 zusammengestellt wurde. Doch die Spieler mauserten sich vom Überraschungsei zu gestanden Profis im deutschen Oberhaus – und bleiben dennoch bescheiden. „Es war eine großartige Mannschaftsleistung, die Jungs haben mir den Puck perfekt aufgelegt“, erklärte beispielsweise Combs nach seinem Treffer in München zum zwischeitlichen 2:1 beim 3:1-Sieg gegen den Meister, dem 100. Saisontor der Pinguins, ehe er gegen Augsburg (7:3) zwei weitere Tore folgen ließ.

Gute Leistungen im DEL-Wettbewerb "die Hände"

Worte, die nicht selten aus seinem Mund kommen. Der Mann aus St. Louis steht nicht gerne im Mittelpunkt, dennoch schießt er sich immer wieder in den Fokus. Bereits vor dem Saisonstart hatte er beim DEL-Wettbewerb „die Hände“, wo es auf die Geschicklichkeit mit dem Schläger ankommt, mit einem zweiten Platz aufhorchen lassen. Kein Wunder, dass auch die Konkurrenz nach Bremerhaven blickt. Verlieren die Pinguins somit ihren Top-Torjäger? Nicht unbedingt.

Jack Combs liebt die Atmosphäre in Bremerhaven

Bremerhaven sei mittlerweile seine Heimat geworden so Combs und erklärt, dass die Fans sich Hoffnungen machen dürfen, dass auch er nach der Sommerpause zurückkehren wird: „Ich liebe es hier und würde gern bleiben. Die Fans sind einfach unglaublich, besonders auch bei den Auswärtsspielen. Aber ehrlich gesagt habe ich mir da noch nicht zu viele Gedanken gemacht, man wird nach der Saison sehen, was kommt.“

Vom Probevertrag-Besitzer zum absoluten Leistungsträger

Dabei sollte Bremerhaven für Combs doch eigentlich nur ein Sprungbrett sein. Er unterschrieb zu Saisonbeginn zunächst einen Probevertrag, um „in der DEL Fuß zu fassen“, wie die Pinguins selbst mitteilten. Der wurde schnell verlängert, denn der Amerikaner hat seine Klasse bewiesen. Zieht es ihn nun weiter zu einem Verein, der mehr zahlen kann? Es scheint noch alles offen, denn die familiäre Atmosphäre rund um den Verein sorgt für eine Wohlfühloase für die Spieler.

Aderlass fällt wohl geringer aus als befürchtet

Das belegen auch die Aussagen von Kapitän Mike Moore: „Die Pinguins sind für mich Ansprechpartner Nummer eins und ich hoffe, dass es klappt und ich bleiben kann. Wir haben eine super Truppe beisammen, von der viele bleiben werden, und ich würde gern weiter daran mitarbeiten, wie der Verein wächst und hoffentlich in der DEL erfolgreich wird“, erklärt der Verteidiger und verlängerte Arm auf dem Eis von Trainer Thomas Popiesch. Die Offiziellen des Vereins schweigen sich zu dem Thema noch aus, doch scheint der Aderlass nicht zu groß auszufallen. Auch, weil die mit einem deutschen Pass ausgestatteten und somit besonders begehrten Cracks wie Wade Bergmann und Jason Bast vorsorglich mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet wurden.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
631 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger