Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die „Lies!“-Koran-Verteilaktionen verboten.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die „Lies!“-Koran-Verteilaktionen verboten.

Foto: Pedersen/dpa

Bremerhaven

"Kein IS-Rückkehrer in Bremerhaven"

Von Denise von der Ahé
18. November 2016 // 20:00

In Bremerhaven gibt es nach Angaben der Polizei keinen IS-Rückkehrer. Anders als in der Stadt Bremen existiere auch keine ausgeprägte Salafistenszene.  „Es gibt aber Einzelpersonen, die Salafisten sind und mit radikalen Ideen sympathisieren“, sagt der Leiter der Kriminalpolizei, Jörg Seedorf. „Das sind Leute, die wir im Blick haben.“ Positiv sei, dass durch das bundesweite Verbot der salafistischen Vereinigung "Die wahre Religion" die "Lies!"-Koran-Verteilaktionen aus dem Stadtbild verschwunden seien.

In Bremen gibt es acht IS-Rückkehrer

Die Polizei versuche, Radikalisierungen durch Netzwerke präventiv gegenzusteuern und Informationen zu bekommen. Enorm wichtig sei dabei der aus 40 Organisationen bestehende Präventionsrat. Laut Verfassungsschutz gibt es in der Stadt Bremen acht IS-Rückkehrer.  

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
359 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger