Bitte zugreifen und probieren: Gefriergetrocknete Mehlwürmer (Mitte) liegen im Korb, „zum Aufwärmen“ gibt es noch Heuschrecken und Fliegen im Klimahaus Bremerhaven.

Bitte zugreifen und probieren: Gefriergetrocknete Mehlwürmer (Mitte) liegen im Korb, „zum Aufwärmen“ gibt es noch Heuschrecken und Fliegen im Klimahaus Bremerhaven.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Klimahaus Bremerhaven: Hier kommen zum Essen Insekten auf den Tisch

Von Ursel Kikker
5. Juni 2018 // 20:00

Nudeln mit Tomatensauce gehen eigentlich immer, aber schmecken sie auch garniert mit Heuschrecken? Das Klimahaus bringt zu besonderen Anlässen Insekten auf den Tisch. Einige Testesser mussten sich schon überwinden, um dieses ungewöhnliche Gericht zu probieren.

Züchtung ist umweltschonender

Maden & Co gelten als Nahrungsmittel der Zukunft. Sie sind reich an Proteinen, stecken voller Vitamine und Mineralien. Sogar als Power-Riegel für Sportler werden sie schon verkauft. Vor allem aber lassen sich die Tierchen umweltschonender züchten als Schweine oder Rinder. Das ist auch der Grund, weshalb das Klimahaus das Thema aufgreift.

Krönung für den Salat

An diesem Tag wagen sich Auszubildende des Klimahauses an Heuschrecken, Mehlwürmer und Fliegen. Sie sind gefriergetrocknet und liegen in der Kochschule in einem Korb zum Probieren bereit. Mit spitzen Fingern angeln sich die Azubis die ersten Minis, um sie zu kosten. Angst oder Ekel: Es sei nur der Kopf, der einen davon abhalte, meinen die Azubis. Insekten essen sei nicht schlimm. Die Mehlwürmer werden später in Olivenöl geröstet und über den Salat gestreut.

Rund 1900 Insekten gelten als essbar

Das Klimahaus verkauft einige Insekten-Produkte im Shop. In Bremen hat gerade ein Supermarkt sein Sortiment damit erweitert. Rund 1900 Insekten gelten als essbar. Die Insekten-Kostprobe im Video:

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
891 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger