Der Schauspieler Riccardo Acerbi als Werbefigur „Käpt'n Iglo“. Der Hamburger Tiefkühlkosthersteller Iglo scheiterte im Dezember 2020 vor Gericht mit dem Versuch, dem Cuxhavener Konkurrenten Appel Feinkost eine Werbefigur verbieten zu lassen, die dem „Käpt'n Iglo“ ähnlich sieht.

Der Schauspieler Riccardo Acerbi als Werbefigur „Käpt'n Iglo“. Der Hamburger Tiefkühlkosthersteller Iglo scheiterte im Dezember 2020 vor Gericht mit dem Versuch, dem Cuxhavener Konkurrenten Appel Feinkost eine Werbefigur verbieten zu lassen, die dem „Käpt'n Iglo“ ähnlich sieht.

Foto: iglo Deutschland/dpa

Bremerhaven

Konkurrenz darf „Käpt‘n Iglo“ wohl weiterhin nachmachen

Autor
Von nord24
10. Februar 2022 // 17:31

Käpt’n Iglo droht in einem langjährigen Rechtsstreit über die Einzigartigkeit der bekannten Werbefigur die zweite Niederlage vor Gericht.

In erster Instanz verloren

Das Oberlandesgericht München deutete am Donnerstag bei der Verhandlung an, dass die Klage des Fischstäbchenherstellers gegen eine ähnliche Figur des Cuxhavener Konkurrenten Appel Feinkost abgewiesen werden könnte. Iglo hatte bereits in der ersten Instanz im Dezember 2020 vor dem Münchner Landgericht verloren.

Urteil soll verkündet werden

Eine Entscheidung wollte der 29. Senat des OLG am Nachmittag verkünden - das muss in Zivilverfahren aber nicht unbedingt das Urteil sein. Iglo sieht Verwechslungsgefahr für die Verbraucher, da Appel ebenfalls mit einem bärtigen Herren vor maritimer Kulisse für seine Fischprodukte wirbt.

Verwechslungsgefahr nicht groß

Der Senat hält die Verwechslungsgefahr aber nicht für übermäßig groß. Unter anderem ist auf den Appel-Produkten auch das Appel-Logo deutlich zu erkennen. Das machte der Vorsitzende Richter Andreas Müller deutlich. „Nach unserer vorläufigen Auffassung scheidet eine Täuschung über die betriebliche Herkunft aus.“

Viele Verwandlung

Käpt’n Iglo macht in Deutschland seit 1985 Reklame, in seinem Heimatland Großbritannien als Captain Birdseye bereits seit 1966. Ein Problem für die Richter: Der Kapitän hat im Laufe der Jahrzehnte viele Verwandlungen durchgemacht, und dem Senat war unklar, welchen der zahlreichen Käpt’ns die Konkurrenz verletzt haben soll.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1619 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger