Bild mit Lücken: Das Bild vom Magistrat, das im Juli nach der ersten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung aufgenommen wurde, ist unvollständig. Die Koalition muss sich noch darüber verständigen, wie die FDP künftig in der Stadtregierung vertreten sein wird.

Das Bild vom Magistrat, das im Juli nach der ersten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung aufgenommen wurde, ist unvollständig. Die Koalition muss sich noch darüber verständigen, wie die FDP künftig in der Stadtregierung vertreten sein wird.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Leistet sich Bremerhaven einen zusätzlichen Magistratsposten?

Von Klaus Mündelein
12. August 2019 // 20:00

Ab kommenden Donnerstag werden SPD, CDU und FDP ihre Verhandlungen um einen Koalitionsvertrag in Bremerhaven wieder aufnehmen. Dabei geht es auch um die Verteilung der Magistratsposten.

Koalitionäre schweigen weiterhin

Auch weiterhin lassen sich die Koalitionäre nicht in die Karten schauen. Es gibt keine Äußerungen zu den Inhalten. Und das, obwohl etliche Punkte bereits geeint sein sollen. Aber es gibt offenbar noch große Probleme bei der Verteilung der Dezernate im Magistrat.

Magistratsposten für Immobilien und Klima

Die FDP erhebt als neuer Koalitionspartner Ansprüche. Die große Frage ist: Gibt jemand was ab oder leistet sich die neue Koalition nun einen zusätzlichen Magistratsposten, obwohl die Stadt wenig Geld hat? Es gibt zumindest Gerüchte um ein neues Dezernat mit den Bereichen Digitalisierung, Klimapolitik und Immobilen.
Welche Probleme es bei der Verteilung der Dezernate gibt, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1844 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger