Der Angeklagte mit seinem Verteidiger zum Prozessauftakt.

Der Angeklagte mit seinem Verteidiger zum Prozessauftakt.

Foto: Mündelein

Bremerhaven

Nach Massenschlägerei auf der Lloydstraße: Türke (23) sitzt auf der Anklagebank

Von Klaus Mündelein
8. Februar 2018 // 18:00

Bei einer Massenschlägerei zwischen zwei Großfamilien auf der Lloydstraße in Bremerhaven hatte der 23-jährige Türke eine scharfe Pistole gezogen, dann drückt er ab. Nach einer Ladehemmung feuerte er nochmals und traf einen Mann am Bein. Es war reine Glücksache, dass der Schuss nicht tödlich war. Jetzt sitzt Hogir C. auf der Anklagebank des Landgerichts. Der Vorwurf lautet versuchter Totschlag.

Umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen

Mit umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen startet der Prozess. Neben den Justizbeamten sind zusätzliche Polizisten im und vor dem Gerichtssaal im Einsatz.

Im Saal bleibt es ruhig

Offenbar befürchtet das Gericht Tumulte der beteiligten türkischen Familienclans, die bereits bei der Massenschlägerei aneinander geraten waren. Allerdings war die Sorge unberechtigt. Im Saal blieb es ruhig.

Ein Mammutverfahren

Es wird ein Mammutverfahren mit bereits jetzt angesetzten 23 Verhandlungsterminen. Es müssen etliche Zeugen gehört werden. Immerhin waren am 23. August vergangenen Jahres zwei große Gruppen mit 20 bis 30 Beteiligten an der Kreuzung Grazer Straße Ecke Lloydstraße aneinandergeraten. Und zwar am hellichten Tag, so dass viele Bremerhavener Zeugen der Massenschlägerei wurden.

Prügelei mit Fäusten und Eisenstangen

60 Polizisten waren damals nötig, um die Schläger in Griff zu bekommen. Es gab etliche Verletzte. Nach einem Wortgefecht kam es zur Prügelei mit Fäusten und Eisenstangen. Frauen und Männer waren dabei, weitere Clan-Mitglieder waren per Handy alarmiert worden.

Verteidiger kündigt ein Handy-Video an

Auf Nachfrage der Vorsitzenden Richterin Barbara Lätzel versichert der Angeklagte, er werde bereits am nächsten Verhandlungstag aussagen. Sein Verteidiger Jürgen Meyer verweist auf ein Handy-Video vom Tatgeschehen. Was zu sehen ist, verriet er noch nicht. Es werde aber den Fall in einem anderen Licht erscheinen lassen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
936 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger