Die Architektinnen Cathrin Schultz und Kathrin Sievers haben gleich zwei Preise bei „Max 45“ geholt.

Die Architektinnen Cathrin Schultz und Kathrin Sievers haben gleich zwei Preise bei „Max 45“ geholt.

Foto: Andreas Bormann/BDA“.

Bremerhaven

Norddeutscher Architekturpreis: Zwei Bremerhavenerinnen räumen ab

19. Oktober 2021 // 15:10

Die Bremerhavenerinnen Cathrin Schultz und Kathrin Sievers haben bei einem norddeutschen Architekturpreis gleich doppelt abgeräumt.

Preise gewonnen

„Max 45“ heißt der Preis für junge Architekten, den die norddeutschen Landesverbände des Bunds Deutscher Architekten und Architektinnen (BDA) gemeinsam ausloben. Zwei von fünf gleichwertigen Preisen gingen an die beiden Architektinnen, die in Schiffdorf und Cuxhaven leben.

Für welche Gebäude sie ausgezeichnet wurden, welche Preise die Frauen schon gewonnen haben und warum sie sich in Bremerhaven selbstständig gemacht haben, lest ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2969 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger