In der Lloyd Werft Bremerhaven wird an einer Jacht gebaut.

Es ist nicht gelungen, weitere Kunden von der Luxus-Yacht „Solaris“ zu überzeugen. Nun fehlen Anschlussaufträge.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-TNN

Bremerhaven

Nur Rönner kann die Bremerhavener Lloyd Werft retten

22. Oktober 2021 // 19:43

Die Kündigungswelle bei der Lloyd Werft beginnt im November. Nur ein schneller Verkauf an die Rönner-Gruppe kann das Desaster abwenden.

Kritik aus dem Betriebsrat

„Das muss jetzt gelingen, bevor die Leute gehen“, mahnt IG-Metall-Chefin Doreen Arnold. Dass der Verkauf nicht schon längst abgeschlossen ist, kritisiert Betriebsratsvorsitzender Nils Bothen.

Gespräche intensivieren

Dem widerspricht Carsten J. Haake. Er ist Chef der MV Werften, zu denen die Lloyd Werft gehört. „Wir haben die Gespräche nie abgebrochen“, betont er. Jetzt will er die Verkaufsverhandlungen wieder „intensivieren“.

Was Thorsten Rönner zur Lage der Lloyd Werft sagt, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Angela Merkels ist nach 16 Jahren nicht mehr Kanzlerin. Was bleibt am meisten in Erinnerung?
430 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger