Symbolbild: Ein Badeanzug liegt auf einer Mauer im Freibad.

Symbolbild: Ein Badeanzug liegt auf einer Mauer im Freibad.

Foto: dpa

Bremerhaven

Oben rum nackt: Bremerhavener Politik diskutiert

4. Mai 2022 // 18:47

Die Frage, was es bedeutet, angemessen bekleidet das Schwimmbad zu besuchen, hat eine große Diskussion ausgelöst.

Parteien sehen das unterschiedlich

Sollten Frauen nicht das Recht haben, mit freiem Oberkörper zu schwimmen? Bislang ist das in Bremerhaven untersagt. In anderen Städten wurden die Regeln aber schon geändert. Die SPD, die Grünen und die FDP wollen mehr Freiheiten zulassen: Sie würden sich bestimmte Tage oder Zeiten wünschen, in denen alle Personen (Frauen, Männer, non-binär, Transmenschen) mit freiem Oberkörper baden dürfen.

Die CDU will an der Kleiderordnung in den Bremerhavener Bädern festhalten, die vorsieht, dass Frauen, und Menschen, die als Frauen wahrgenommen werden, mit einem Badeanzug oder einem Bikini bekleidet sein müssen.

Was die Politik genau zu dem Thema sagt und welcheStimmen bei Facebook besonders prägnant sind, lest ihr schon jetzt bei NORD|ERLESEN und am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1500 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger