Kernig, ruppig, bodenständig: Hier am Geesteufer, nah der Fhre, hat er gerade seine neue Wohnung bezogen. Genau das passende Milieu für den Ostfriesen Georg Staudacher, den es über viele Lebensstationen zur Medizin gezogen und nun als Oberarzt an die Ameos-Klinik für Psychiatrie geweht hat. Foto Scheschonka

Kernig, ruppig, bodenständig: Hier am Geesteufer, nah der Fhre, hat er gerade seine neue Wohnung bezogen. Genau das passende Milieu für den Ostfriesen Georg Staudacher, den es über viele Lebensstationen zur Medizin gezogen und nun als Oberarzt an die Ameos-Klinik für Psychiatrie geweht hat. Foto Scheschonka

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Oberarzt zieht es an die stürmische Küste

6. April 2021 // 18:25

Als waschechter Ostfriese hat Georg Staudacher ein Faible für Wind, Wetter und Wellen. Drum geht der Arzt jetzt in Bremerhaven vor Anker.

Arztsohn aus Esens wollte garnicht Arzt werden

Eines hat der Arztsohn aus Esens einst nie werden wollen: Arzt. Nun ist er‘s doch. Nach etlichen Umwegen und vielen Lebensstationen ist der 46-Jährige heute Facharzt für Psychiatrie.

Vom Zeit-Soldaten zum Oberarzt für Psychiatrie

Und seit zwei Monaten zuhause in Bremerhaven. Hierhin als neuen Oberarzt geködert hat ihn die Ameos-Klinik in Debstedt. Und das freut den einstigen Zeit-Soldaten und Kulturreferenten.

Leidenschaft für Menschen, Rockfestivals und Oper

Aus dem Norden hatte es ihn nach dem Abitur erst nach Augsburg, dann nach Magdeburg, Hannover und Hildesheim verschlagen. Mitgenommen überall hin hat er seine Leidenschaft für Menschen. Und die fürs Kochen, Segeln, Skifahren, Spazierengehen, Rock-Festivals, Oper und und und...

Wie es kam, dass Staudacher auch mal eine Kulturkneipe betrieben hat, erfahrt ihr in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1621 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger