Die Polizei hat in Bremerhaven jugendliche Umweltsünder auf frischer Tat ertappt.

Die Polizei hat in Bremerhaven jugendliche Umweltsünder auf frischer Tat ertappt.

Foto: dpa

Bremerhaven

Polizei erwischt jugendliche Umweltsünder

Autor
Von nord24
16. März 2020 // 14:35

Mehrere Jugendliche haben in Bremerhaven in der Schiffdorfer Chaussee auf einem Parkplatz ihre Fastfood-Verpackungen einfach liegen lassen. Die Polizei sorgte für ein wenig Erziehungsnachhilfe.

Fastfood-Verpackungen entsorgt

Am späten Sonntagabend hatten drei Jugendliche aus Schiffdorf noch Hunger und versorgten sich bei einem bekannten Schnell-Restaurant in der Schiffdorfer Chaussee mit Speisen und Getränken. Ein Platz zum Verzehr der heißen Ware war schnell gefunden und das Trio hielt gegen 23.00 Uhr auf einem Parkplatz An der Geeste. Während des Essens im Auto entsorgten die Jugendlichen eine Menge Fastfood-Verpackungen und die Getränkebecher rechts und links neben dem Fahrzeug auf der Straße.

Auf frischer Tat erwischt

Zufällig wurde die Besatzung eines Streifenwagens der Polizei auf diese

verbreitete Unsitte aufmerksam, die eine Ordnungswidrigkeit nach dem

Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz darstellt. Die jungen Leute im Alter von

16- bis 18 Jahren gaben sich bei der Kontrolle wortkarg und sammelten ihren Müll

wieder ein.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
684 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger