Der Audi A3 wurde bei dem Unfall stark beschädigt.

Der Audi A3 wurde bei dem Unfall stark beschädigt.

Foto: Polizei

Bremerhaven
Blaulicht

Polizei sucht Unfallfahrer - Hubschraubereinsatz

1. August 2021 // 11:53

Polizei und Rettungskräfte haben am frühen Samstag einen Autofahrer gesucht. Der 36-Jährige hatte sich zuvor mit seinem Wagen überschlagen.

Autofahrer verliert die Kontrolle über seinen Wagen und überschlägt sich

Gegen 4 Uhr wollte der Mann aus Hamm mit seinem Audi 3 die A27 an der Anschlussstelle Bremerhaven-Zentrum verlassen. Er kam aus Richtung Bremen. Das klappte aber nicht. Der 36-Jährige verlor nach Angaben der Polizei die Kontrolle über sein Auto. Er fuhr geradeaus ins Sichtdreieck und überschlug sich mit seinem Wagen.

Der 36-Jährige lässt seine Beifahrerin zurück

Dann flüchtete der Mann. Er ließ aber seine Beifahrerin zurück. Nachdem die Rettungskräfte eingetroffen waren, wurde sie mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Polizeihubschrauber und Personenspürhund kommen zum Einsatz

Mit einem Polizeihubschrauber und einem Personenspürhund wurde dann nach dem Fahrer gesucht. Man ging davon aus, dass er Verletzungen erlitten haben könnte, die versorgt werden müssten. Die Suche blieb aber erfolglos.

Unfallfahrer fällt vor einem Supermarkt auf

Erst gegen 17 Uhr soll der Unfallfahrer laut Polizei vor einem Bremerhavener Supermarkt aufgefallen sein - mit Kratzspuren im Gesicht. Der Mann soll unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden haben. Außerdem besaß der 36-Jährige nach Polizeiangaben keinen Führerschein. Jetzt muss er sich wegen mehrerer Straftaten verantworten. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Immer informiert via Messenger
Wen wünscht ihr euch als Kanzler*in?
3807 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger