Werden bald Polizisten vom Polizeirevier Leherheide nach Lehe oder Mitte verlagert?

Werden bald Polizisten vom Polizeirevier Leherheide nach Lehe oder Mitte verlagert?

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Polizistenmangel in Bremerhaven: Zwei Revieren droht Personalabzug

Von Klaus Mündelein
14. November 2018 // 18:00

Die Führung der Ortspolizeibehörde Bremerhaven arbeitet an einem neuen Revierkonzept. Damit wollen sie mit dem knappen Personal auskommen. Dem Vernehmen nach geht es dabei auch darum, Beamte von den Revieren Mitte und Leherheide abzuziehen.

Zielzahl soll erhöht werden

Polizeichef Harry Götze betont, dass es derzeit keine konkreten Beschlüsse gebe, sondern lediglich eine Fülle von Ideen. Hintergrund sei die knappe Personalstärke bei der Ortspolizeibehörde. Selbst wenn die so genannte Zielzahl auf 520 Beamte von der Politik erhöht werde, würde es Jahre dauern, bis der Nachwuchs ausgebildet sei. Er müsse also noch lange mit dem vorhandenen Personal auskommen.

Einsatzdienste der Polizei verlagern

Eine der Ideen sieht offenbar vor, die Einsatzdienste der Reviere in Mitte und Leherheide zu den Großrevieren Lehe und Geestemünde zu verlagern. In Mitte und Leherheide würden dann nur noch Anzeigenaufnahmen möglich sein. Götze äußerte sich nicht zu Details und Auswirkungen dieser Pläne.
Wie Politik und Oberbürgermeister auf die Ideen der Polizei reagieren, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
268 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger