Mit Transparenten und Sprechchören zogen am Samstag rund 200 Querdenker von der Stadthalle über die Streesemannstraße (Bild) durch Lehe und Mitte und dann wieder zurück zum Ausgangspunkt. Autofahrer mussten sich in Geduld üben.

Mit Transparenten und Sprechchören zogen am Samstag rund 200 Querdenker von der Stadthalle über die Streesemannstraße (Bild) durch Lehe und Mitte und dann wieder zurück zum Ausgangspunkt. Autofahrer mussten sich in Geduld üben.

Foto: Christian Lindner

Bremerhaven

Querdenker ziehen bei 25 Grad lautstark durch Bremerhaven

25. Juni 2022 // 18:59

Drei Kundgebungen und ein ausgedehnter Demonstrationszug: Querdenker zogen am Samstag bei sommerlichen Temperaturen weithin vernehmbar durch Bremerhaven.

„Der Norden steht auf“

Motto der angemeldeten Veranstaltung war „Der Norden steht auf“. Der Organisator „Gemeinsam Stark Bremerhaven“ konnte Gleichgesinnte etwa aus Cuxhaven, Hannover, Braunschweig, Nordenham und weiteren Orten in Niedersachsen begrüßen.

Vor der Stadthalle

Rund 200 Teilnehmer trafen sich zu Beginn vor der Stadthalle. Hauptredner bei der Auftaktkundgebung war Dr. Daniel Langhans, derzeit wohl der bekannteste Redner der Szene der Querdenker und Kritiker der Corona-Regelungen. Langhans übte Kritik an den Waffenlieferungen in die Ukraine, die Welt sieht er durch eine „global-faschistische Machtübernahme“ bedroht, der man sich durch friedlichen Widerstand entgegenstellen müsse. Der Unternehmensberater und Kommunikationstrainer aus Ulm gab den Teilnehmern Tipps, wie sie ohne Konfrontation mit Andersdenkenden und Zweiflern zielführend reden können.

Straßen gesperrt

Nach Livemusik von „Bader & Dino“ zog der Protestzug über die Streesemannstraße und die Hafenstraße durch Lehe nach Mitte, wo es eine zweite Kundgebung gab. Die Teilnehmer skandierten unterwegs hundertfach „Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung“, etliche Autofahrer mussten sich bei den kurzzeitigen Straßensperrungen in Geduld üben oder Ausweichrouten suchen. Danach marschierten die Demonstranten wieder zum Ausgangspunkt zurück, wo es eine Schlusskundgebung gab. Polizei und Ordner regelten den Verkehr; die Stimmung war bei 25 Grad sommerlich entspannt.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
761 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger