Nach dem schweren Unfall in der Bremerhavener Georgstraße sicherte die Polizei die Spuren.

Nach dem schweren Unfall in der Bremerhavener Georgstraße sicherte die Polizei die Spuren.

Foto: Polizei Bremerhaven

Bremerhaven

Raser verursachen schweren Unfall in Bremerhaven

5. April 2021 // 12:01

Durch zwei Autofahrer kam es am Samstag in Bremerhaven zu einem schweren Unfall. Beide fuhren lebensgefährlich durch die Georgstraße.

Hochmotorisierte Fahrzeuge

Durch die lebensgefährliche Fahrweise kam es zum Unfall mit hohem Sachschaden. Der Unfall ereignete sich gegen 17.20 Uhr.

Zu der Zeit waren zwei Autofahrer mit ihren hochmotorisierten Fahrzeugen in südlicher Richtung unterwegs. Passanten berichteten von einer erkennbar deutlich überhöhten Fahrgeschwindigkeit.

In den Gegenverkehr

In Höhe der Max-Dietrich-Straße schlossen die Fahrzeuge schnell auf einen vorausfahrenden VW Polo auf, der sich zum Linksabbiegen in die Straße An der Mühle eingeordnet hatte. Der Fahrer des Mercedes E350 fuhr in Höhe der Max-Dietrich-Straße in den Gegenverkehr, um den vor ihm fahrenden Audi A5 und den Polo zu überholen.

In diesem Moment fuhr auch der A5 nach links, um den Polo ebenfalls zu überholen. Durch dieses riskante Manöver kam es zur Kollision des E350 und des A5, der anschließend gegen den VW Polo geschleudert wurde.

Fahrzeuge beschlagnahmt

Dabei entstand Sachschaden von annähernd 25.000 Euro. Die Fahrerin des VW Polo (20) erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei sicherte die Spuren des Unfalls und beschlagnahmte den Mercedes und den Audi.

Gegen die Fahrer wird ermittelt. Die Staatsanwaltschaft beschlagnahmte die Führerscheine des 29-jährigen Mercedes-Fahrers und des 28-jährigen Audi-Fahrers zur Vorbereitung der Einziehung.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1675 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger